Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Städteregion Aachen mit größter Zuversicht

Einzug in Kommunalparlamente 2020 wahrscheinlich

Die Ökodemokraten des Kreisverbandes StädteRegion Aachen blicken nach der StädteRegionsratswahl zuversichtlich auf die Kommunalwahlen 2020. "Wir werden für den StädteRegionstag sowie für mehrere Stadt-bzw. Gemeindeparlamente erstmals antreten und ÖDP-Räte stellen", so Johannes Stirnberg, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes.

Grund der Zuversicht ist die stetig wachsende Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger zur ÖDP und deren Themen, dies sich auch zuletzt bei den StädteRegionsratswahlen fortsetzte, wo die ÖDP in den Städten Aachen, Herzogenrath und Würselen fast 2% der Stimmen für sich verbuchen konnte."Es gibt reichlich Themen in der StädteRegion, die es dringend anzupacken gilt", so Marcel Foré, zuletzt Kandidat der ÖDP für den StädteRegionsrat. "Die Dioxinverseuchung in Böden und Gewässern, zunehmende Leerstände in den Innenstädten, die weiterhin problematischen ÖPNV-Verbindungen in der StädteRegion, mehr Hilfen und Angebote für Behinderte, Alte, Familien und Jugendliche sowie ein sich veränderter Arbeitsmarkt, dem nicht mit Methoden von vorgestern begegnet werden darf". Eine weitere Forderung der Ökodemokraten ist es, Handwerk sowie kleine und mittlere Unternehmen in der Region viel stärker in den Fokus rücken als bislang."Es wird Zeit, dass wir endlich aktiv in den Räten eingreifen und öko-soziale Politik gestalten können", sind sich Stirnberg und Foré einig.

 

 


Die ÖDP Düsseldorf-Niederrhein verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen