Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP-Mitglieder wählen Ludger Gerhardt als Direktkandidaten für die Bundestagswahl

(Warendorf) - Die Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) im Wahlkreis Warendorf, haben in der vergangenen Woche den 24-jährigen Geschichts- und Archäologie-Studenten Ludger Gerhardt aus Ahlen einstimmig zu ihrem Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 bestimmt. „Wir freuen uns, über Ludgers Kandidatur und sehen die ÖDP damit sehr gut repräsentiert. Ludger setzt sich mit Idealismus und leidenschaftlich dafür ein, die Welt besser zu machen und bringt aus seinem vielfältigen ehrenamtlichen Engagement in Katastrophenschutz und Kirche zahlreiche Erfahrungen mit“, sagt ÖDP-Kreisvorsitzender Thomas Witte.

Seine politischen Schwerpunkte sieht Ludger Gerhardt neben der Umweltpolitik bei den Themen Ausbau des ÖPNV, Entwicklung von zeitgemäßen Pflegekonzepten und dem Einsatz für mehr Bürger:innenbeteiligung. „Ich habe mich früh für Politik interessiert und mit den mir bekannten Parteien konnte ich mich nie richtig identifizieren. Bei der ÖDP habe ich den Eindruck, dass das Streben nach globaler Gerechtigkeit wirklich ernst genommen wird. Insofern freue ich mich, für die ÖDP zu kandidieren und für diese Werte einzustehen“, so Ludger Gerhardt.

Für Aufstellungsversammlung sieht die Corona-Schutzverordnung Ausnahmen vor. Unter diesen Voraussetzungen trafen sich die Mitglieder im kleinen Kreis unter freiem Himmel. Da die ÖDP erst nach der Kandidatinnen-Wahl mit dem Sammeln der 200 Unterstützungsunterschriften beginnen kann, hatten die Mitglieder sich gegen ein weiteres Verschieben des Termines entschieden.

 

Foto: Ludger Gerhardt


Die ÖDP Düsseldorf-Niederrhein verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen