Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Europawahl 2024: Speed Debating als Kommunikation mit der Jugend

Franjo Schiller in Krefeld – Wahlalter 16 bei der EU-Wahl

(Mönchengladbach/Krefeld) – Nicht drum-um-reden, sondern auf den Punkt kommen ist die Anforderung an Politiker beim Speed-Debating. Franjo Schiller schlägt vor, diese Kommunikationsform auch in Mönchengladbach einzuführen.

Beim Speed-Debating in Krefeld fühlte sich Franjo Schiller in seinem Element. Bei dieser Dialogform kommt es darauf an, bei der Diskussion rasch auf den Punkt zu kommen. Die Veranstaltung wurde vom Krefelder Jugendbeirat sowie den Jugendzentren together und K³ City. „Gerade bei dieser Europawahl, bei der erstmals Wahlalter 16 gilt, braucht man für die Diskussion mit den jungen Wahlberechtigten andere Formate als diese, die auf ältere Wahlberechtigte zugeschnitten sind“ so Schiller.

Beim Speed-Debating wechseln Thema und Zuhörerschaft alle 10 Minuten. Rasche Antwortfähigkeit ohne viel Schnickschnack sei gefordert. So entstehe ein lebendiger und informativer Austausch zwischen Politik und Jugend.

„Schade, dass eine solche Veranstaltung in Mönchengladbach dieser Wahl fehlt“, so Schiller. Er regt an, dass auch hier vor Ort solche Veranstaltungen für Erstwähler eingeführt werden.

 

Bild: Franjo Schiller

Bildquelle: ÖDP EIN

Zurück