Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Jeyaratnam Caniceus kandidiert für Europa

Die ÖDP stellte Caniceus auf Platz 10 ihrer Bundesliste auf

(Kempen/Würzburg) – Das Kempener Ratsmitglied Jeyaratnam Caniceus kandidiert für das Europaparlament. Die Aufstellungsversammlung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) stellte ihn am Sonntag in Würzburg auf Platz 10 ihrer Bundesliste auf.

Caniceus ist Fraktionsvorsitzender der ÖDP/Linke im Rat der Stadt Kempen am Niederrhein. Er führt auch die örtliche ÖDP, die unter der Bezeichnung ÖDP – Bürgerinitiative Kempen (ÖDP-BIKK) zur Kommunalwahl angetreten war. Des Weiteren gehört Caniceus den Führungsgremien der ÖDP im Kreis und im Land NRW an.

 

Jeyaratnam Caniceus ist in Sri Lanka geboren und musste sein Geburtsland kriegsbedingt in jungen Jahren verlassen. Der 57-jährige Elektromeister aus Kempen ist seit 20 Jahren deutscher Staatsbürger und über viele Jahre politisch aktiv. Seit 2004 ist er Stadtverordneter in Kempen und gehörte von 2009 bis 2020 dem Kreistag im Kreis Viersen an.

 

Als kommunaler Mandatsträger hat Caniceus eine Vielzahl von Initiativen ergriffen. Unter anderem ist seine Forderung nach dem Beitritt der Stadt Kempen zum Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt e.V."zu erwähnen. Außerdem setzt er sich für die Tourismusförderung in Kempen, Tempo 30 und frei zugängliche Trinkwasser-Brunnen ein.

 

Das Mittelmeer habe in den letzten Jahren leider den Ruf des tödlichsten Grenzgebiets der Welt erlangt. Viele Menschen fliehen vor Konflikten, Verfolgung und Armut und riskierten ihr Leben auf gefährlichen Überfahrten, in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa. Dies sei eine komplexe humanitäre und politische Herausforderung, die sowohl von der EU, den europäischen Staaten als auch von internationalen Organisationen angegangen werden müsse, so Caniceus.

Caniceus will sich dafür einsetzen, dass die Tragödie im Mittelmeer beendet wird.

Zurück